Sicher Verreisen - Reisemedizin und Impfberatung

Allgemeine Information

Wir empfehlen allen Reisenden in (sub-) tropische Länder eine präventive reisemedizinische Beratung. Diese umfasst eine individuelle Beratung je nach Reiseziel, Zeit/Dauer, Art der Reise unter Beachtung eventueller Vorerkrankungen und einzunehmender Dauermedikation. Wir beraten Sie über medizinische Risiken im Reiseland, erforderliche sowie empfohlene Impfungen, Mücken- und Hygieneschutzmaßnahmen, medikamentöse Malariaprophylaxe oder Mitnahme eines „Stand-By“ Malariamedikaments, die allgemeine Reiseapotheke und Verhalten im Krankheitsfall auf Reisen. Sie erhalten von uns ausführliche und auf Ihre Bedürfnisse angepasste Informationen inklusive eines Impfplanes. Alle Impfungen können direkt und ohne lange Wartezeit in unserer Praxis durchgeführt werden. Dies gilt auch für die Gelbfieberimpfung, die wir als speziell zugelassen Gelbfieberimpfstelle durchführen dürfen. Rezepte für die Reiseapotheke und notwendige formelle Bestätigungen erhalten Sie auf Ihren Wunsch sofort bzw. nach Abschluss von erforderlichen Untersuchungen.

Idealerweise vereinbaren Sie Ihren Termin zur reisemedizinischen Beratung so früh wie möglich, also 4-6 Wochen vor Abreise, falls Impfungen nötig sind bzw. Sie sich unsicher hinsichtlich Ihres Impfstatus sind. Eine kurzfristige Beratung (1 Woche bis wenige Tage vor Abreise) ist bei den meisten Reisen und Präventionsmaßnahmen inkl. Malaria-Schutz und den wichtigsten Impfungen auch noch sinnvoll. Kontaktieren Sie uns in solchen Fällen gerne umgehend und vereinbaren Sie kurzfristig einen Termin.

Telefonische (Reise-) Impfberatung kann die Praxis nicht durchführen. Bitte füllen Sie vor jeder Erstberatung in unserer Praxis und jeder neuen Reise bzw. jedem neuen Reiseziel unbedingt das Beratungsformular 1 vor dem Arztgespräch aus bringen dies am Tag der Beratung unterschrieben mit. Vor jeder erneuten Impfung bitten wir Sie das „Folgeformular“ ausgefüllt und am Impftag unterschrieben vorzulegen. Bitte bringen Sie zu jedem Termin Ihren Impfausweis mit – falls nicht vorhanden, bitten wir sie bei Ihren vorherigen Ärzten Informationen über Grundimmunisierungen und bisher erfolgte Impfungen einzuholen und schriftlich dokumentiert mitzubringen.

Gelbfieberimpfung: Die Gelbfieberimpfung muss vor Einreise in bestimmte Länder zu Ihrem eigenen Immunschutz und aufgrund von Einreisebestimmungen mind. 10 Tage vor Einreise in ein Gelbfiebergebiet erfolgen. Falls die Impfung für Sie in Frage kommt, lesen Sie bitte das folgende Aufklärungsformular sorgfältig.

Minderjährige

Für Minderjährige unter 16 Jahren ist die Beratung und jede Impfung in Begleitung eines Erziehungsberechtigten notwendig (schriftliche Einverständnis des 2. Erziehungsberechtigten vorausgesetzt); für Minderjährige > 16 Jahren ist eine schriftliche Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigten zur Beratung, Kostenübernahme und für jede Impfung nötig.

Kosten der reisemedizinischen Beratung und Kostenübernahme

Die Erstattung der Kosten für eine reisemedizinische Beratung, Reiseimpfungen und Medikamente (inkl. Malaria-Prophylaxe/Stand-By-Medikation) sind keine Kassenleistung (weder gesetzlich noch privat Versicherter) und müssen vom Reisenden - bzw. bei beruflichen Reisen vom Arbeitgeber - übernommen werden! Viele Kassen (gesetzliche wie private) erstatten die Kosten jedoch ganz oder teilweise als sog. freiwillige Leistung. Reichen Sie daher die Rechnungen über die Beratungsleistung sowie über die ggf. verabreichten Impfungen und verordneten Medikamente bei ihrer Krankenkasse ein. Die Praxis „Hausärzte im Lehel“ kann leider keine verbindliche Auskunft darüber geben, ob und inwieweit Ihre Kasse diese Leistungen auf freiwilliger Basis erstattet; erkundigen Sie sich daher ggf. vorher bei ihrer Krankenkasse.

Weitere Informationsquellen:

  • Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (dtg.org)
  • Robert Koch-Institut ( rki.de )
  • Fit for travel - Reisemedizinischer Informationsdienst ( fit-for-travel.de )
  • CRM Centrum für Reisemedizin ( crm.de )